Bovski Gamsovec

 

…und ich meine mich erinnern zu können im Oktober im Triglav Nationalpark unterwegs gewesen zusein.

 

Wandern in Slowenien

 

 

Und ich meine mich erinnern zu können, dass es mein Ziel war auf den traumhaften Berg Bovški Gamsovec zu steigen, wo ich vor 7 Jahren schon mal oben war. Diesmal über eine etwas längere Route. Zeit war da und der scheinbar niemals endende goldene Herbst animierte zu langen Taten. Juppiduuuu, also auf ging’s zum Start der Tour ins Vrata Tal, diesem traumhaften Tal am Fuße des Triglav.

 

 

Wandern in Slowenien

 

 

Eine weitere „Herausforderung“ bzw ein persönlicher Test war es, bedingt durch eine Ernährungsumstellung die ich zu dem Zeitpunkt vollzogen hatte und weitestgehend 100%Zucker- , Alkohol-, WeißesMehl- und Kuhmilchprodukte- frei war, mich ohne ungesunde Kohlehydrate auf so einen Berg zu schwingen. 9:30 PowerFrühstücksMüsli einverleibt und los :-). 4 Stunden 1400 Höhenmeter reines bergauf. Da lacht das WanderHerz. Oben auf der Anhöhe der karsten Kriški Podi Hochebene angelangt eröffnete sich ein kleiner Berg, der Kriz. Er war so in greifbarer Nähe, dass ich nicht umhin kam ihn auf dem Weg zum eigentlichen Ziel einfach noch mit zu nehmen. Traumhaft und die Entscheidung war goldrichtig.

 

Nun denn, dann habe ich im Verlauf des Seins bei Bergtouren gelernt, dass der Weg das eigentliche Ziel sein soll und auch ist. Warum, dachte ich mir, warum auf einmal den TurboGang einschalten und von diesem TraumGipfel Kriz wieder hinab eilen, nur um es noch auf den Bovški Gamsovec zu schaffen.

 

Ich liebe diese einmalige  Ruhe am Berg, die mich so oft erdet und zum Seelenfrieden bring. Also, einfach auf dem Kriz bleiben und genießen.

 

 

 

 

16:30 war es dann als ich zum Zwischenstop an der Hütte mit dem begnadeten Blick ins Trenta- und Sočatal angelangt war. 16:30, und knapp 1500 Höhenmeter später. Da erst signalisiere mir mein Körper zum erstmal wieder „Hunger“. Poah, ich war beeindruck. Wie schön ist es doch von diesem dämlichen energieraubenden „Zucker“ weg zu sein und wie wenig braucht der Körper letztendlich, wenn man ihm nur das richtige gibt…

 

 

Wandern in Slowenien

 

 

16:30, 19:00 wird’s dunkel, SoWhat lasse ich den Bovški Gamsovec einfach aus, auf Stirnlampe hatte ich nicht so recht die Lust, so trabte ich in Ruhe talwärts und war zufrieden im letzen Abendlichtwieder am Parkplatz.

Ich nahm mir in Folge dann vor, die Tour auf den Bovški Gamsovec nachzuholen.

Hab ich es geschafft. Jaaaaaaa :-), aber nur rein visuell hier durch die Erinnerungsbilder aus dem Jahr 2011 😉 – Triglav Nationalpark, Du bist ein feiner Park, ein begnadet schöner Naturpark, ein begnadet schönes Fleckchen Erde. Ich freue mich jedes Mal aufs Neue wenn ich Dich besuchen darf und ich freue mich schon jetzt auf die nächste Saison, wo es hoffentlich wieder traumhaft schöne Touren bei Dir gibt – Danke

 

 

Einen schönen Sonntag wünsch ich Euch

 

 

 

 

 

 

 

Und hier geht es noch zu der Bildergalerie, zu den Impressionen der vergangenen Tour:

Bovški Gamsovec

 

 

 

 

 

Wandern in Slowenien

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: