Schutzengel sind unterwegs

schutzengel_0011263_webwz

Die Schutzengel aller haben sich vereinigt, achten auf uns und geben uns allen viel Sonnenschein, Kraft und Energie

🌞💫🙏

 

Seid achtsam und bleibt gesund

 

Schneeschuhtour bei Starkwind auf dem Geierkogel

…und da erinnere ich mich an eine etwas stürmische Starkwind Schneeschuhtour Anfang 2018 auf den Kärntner Geierkogel. Am nördlichen Rand der Saulape, oberhalb des Klippitztörls. Gerade jetzt ist sie mir wieder in den Sinn gekommen, da ich in dieser Region demnächst mal wieder unterwegs sein möchte.

Schaneeschuhtour auf die Saualpe mit Blick zum Geierkogel

Eine geschmeidige und recht einfache Runde, die man aber bei Bedarf, von der Weglänge her, extrem ausdehnen kann – Sofern, ja sofern es halbwegs windstill ist…

Diese im Video beschriebene Runde führte mich vom Klippitztörl hinauf zum Geierkogel. Ein kurzer schöner Anstieg von nicht mehr wie ca. 1 Stunde. Dann noch ein Stück weiter über den wunderbaren Rücken der Saualpe, ein kleines Stück, aber wirklich nur ein kleines…

Denn wenn der Wetterdienst für diesen damaligen Tag „Starkwind“ ankündigte, ich mich im vollstem Bewusstsein dessen trotzdem auf den Weg machte, sollte man vorbereitet sein 😉 

Hat alles gepasst, traumhafte Location, kein Kaiserwetter, sonder spannende Sonne – Wolken Kombinationen. Klamotten waren dicht, kalt war mir auch nicht.

Doch einzig, tatsächlich, meine Gravitations- und BalanceSysteme waren durch das doch ausgeprägte NaturGebläse etwas aus dem Ruder geraten…

Der Weg ging so lange bis der Wind mir hauchte: „bleib fern von diesem Ort“. Und in Anbetracht der gewaltigen Natur, entschied ich mich recht rasch den Rückweg anzutreten. Der ursprüngliche Plan vom Klippitztörl zur Wolfsburger Hütte, über den gesamten Rücken und wieder retour, na das kommt dann zu ruhigeren Verhältnissen…

Und es ist völlig egal ob Kaiserwetter oder Starkwind, das Erlebnis draußen ist`s was es wunderbar und positiv nachhaltig machen.

Und wenn es dann noch so eine einfache Tour wie auf diesen Geierkogel ist, na da macht dann so a bissl Wind auch nix mehr aus 😉

Schneeschuhtour bei Starkwind auf dem Geierkogel, dieser Titel und der Tag bleiben mir lange in Erinnerung…

Jupiduuuu. Natur du bist großartig !

Starkwind Wolkenformationen über der Saualpe und dem Geierkogel mit Blick nach Osten ins Lavanttal

 

 

 

 

Ich sage Danke und freue mich auf viele weitere traumhafte und intensive Erlebnisse

Ein Frohes Neues Jahr 2020

etwas  G R Ü N E S  zum frischen Jahresbeginn

Auf dass es fruchtbar & erfolgreich werde,

mit viel Glück & Gesundheit,

in tiefer Zufriedenheit begleitet wird

 

 

Beim Kozjak Wasserfall bei Kobarit im Soca Valley in Slowenien

Frohe Weihnachten !

besinnliche Weihnachten

WIR Kärntner Bergwanderführer

JA das sind wir,

unser Leben,

unsere Arbeit,

unsere Aufgaben,

unsere Philosophie,

und unsere Verantwortung,

die wir haben um Euch sicher und genussvoll durch unsere wunderbar schöne Natur zu geleiten.

Hier ist er, unser neuer Image-Film, frisch fertig, schaut einfach rein:

Wir, das sind die Kärnten Bergwanderführer

logo_bwf_freigestellt Kopie

Schneeschuhwandern in Kärnten

Schneeschuhwandern am Verditz

soooooo, auf gehts, ab in den Schnee & hinauf in die Berge. Schneeschuhwandern, die Saison hat begonnen.

Wie hier in der Region zu dieser Jahreszeit oft üblich ärgert uns dieses lästige Invasion-, äh diese InversionsWetterLage. Im Tale der trübe Nebel, der lediglich zum stillen Meditieren motiviert. Doch wer Sonne will fährt einfach eine Stufe höher, der macht eine lässige Schneeschuhtour, denn ab 1000Hm heissts dann meisst -juppiduuuu-, da oben strahlt Sie und spendet uns die nötige Energie die wir zum Leben brauchen.

Wir Kärntner Bergwanderführer

bieten Euch dafür natürlich spezielle Touren, spezielles Schneeschuhwandern an, damit Ihr unbeschwert, sorglos und sicher solche Momente erleben könnt.

Schneeschuhtour Verditz_29A9063_webwz

Die Schneeschuhwandern am Verditz
am südlichen Rand der Kärntner Nockberge oberhalb Villachs ist zum Beispiel eine dieser Touren.

Vom Lärchenboden am Verditz geht es aufwärts auf schönen Steigen durch einen traumhaften Lärchen-Fichten-Mischwald bis zur Anhöhe, dem Aussichtspunkt am Schwarzsee auf über 1.800 m Seehöhe. Ein 360 Grad Panorama in die einmalige Kärntner Bergwelt dürfen wir bestaunen und wir lassen unsere Blicke auf den Horizont schweifen, zu den östlichen Gipfeln der Hohen Tauern, den Gailtaler- und Karnischen Alpen, den Karawanken und Julischen Alpen

Wer mag, wer Schneeschschuhwandern mag, hier klicken, Infos holen und gleich anmelden.

 

Jeden Samstag
vom 28.12.19 bis 29.02.20 stapfen wir fröhlich durch den Schnee.

Und – das Ganze Powerd by

 

Logo Trail Adventure mit Subline Kopie

Und wem Verditz nicht genug ist, der klickt hier oben einfach auf die TrailAdvanture Seite. Dort gibt es noch eine Menge anderer Winterangebote. Also, langweilig wird Euch sicher nicht 😉 Euer Naturerlebnis kann starten – JETZT 🙂

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldung.

Schneeschuhtour Verditz_29A9141_webwz

Schneeschuhtour Verditz_29A9164_webwz

Wie heißt es so schön:

Ich brauche keine Therapie, denn ich gehe einfach in die Berge.

Und da ist etwas wirklich Wahres dran.

Leute geht raus und nutzt die traumhafte Schönheit unserer Natur um Euch vom Alltag zu erholen. Sie dankt es Euch, daß Ihr Sie besucht und dann dankt es Euch Euer Körper durch die grandiose Energiegewinnung. WinWin, also was will man mehr 😉

Schneeschuhtour Verditz_29A9292_webwz

Schneeschuhtour Verditz_29A9335_webwz

Schneeschuhtour Verditz_29A9358_webwz

In diesem Sinne, wünschen ich Euch eine schöne Zeit, wo auch immer Ihr seid, was immer Ihr auch vorhabt.

Schneeschuhtour Verditz_29A9378_webwz

Kärntner Bergwanderführer

Jahreshauptversammlung 23.11.2019 

Jahrestagung der Kärntner Bergwanderführer

Einen fröhlichen Nachmittag,

den durften wir am letzten Samstag bei unserer Jahreshauptversammlung im Tagungszentrum eduCare erleben.

Wie so üblich bei solchen Tagungen, ging es natürlich auch um nüchterne Zahlen, Fakten, Termine und Abstimmungen.

Maria Müller von der Region Mittelkärnten hat einen spannenden Impulsvortrag gegeben. Das frisch fertige Interreg Projekt „WalkArt“ wurde uns präsentiert. Länderübergreifendes Pilgerwandern war das Thema. Die Wiederentdeckung der alten Pilgerwege zwischen Kärnten und Friaul-Julisch Venetien. Respekt was die Region Mittelkärnten auf die Beine gestellt hat!

Wir fühlten uns geehrt, unseren „OberBoss“, Toni Sauper an diesem Tag dabei gehabt zu haben. Obmann des Vereins der Kärntner Berg- und Schiführer, dem wir unterstellt sind.

Als Highlight gab es die Präsentation unseres neuen Imagefilmes. Es ist ein wunderbarer Film, der das arbeiten der Kärntner Bergwanderführer in sehr schönen Bildern beschreibt. Er wird in Kürze veröffentlich, also seid gespannt, denn Ihr werdet es hier und auf anderen Kanälen mitbekommen. 

Es war mir natürlich auch eine große Freude viele Kolleginnen und Kollegen getroffen zu haben, denn Erfahrungsaustausch steht an so einem Tag immer auf dem Programm.

Fazit: ein rundum stimmiger Nachmittag mit vielen befruchtenden Fakten und Infos im Kreise motivierter Kollegen/innen.

…und nun starten wir voller Frischer fröhlich in die Wintersaison, juppiduuuuu

Mit Kärntner Bergwanderführern allzeit sicher unterwegs

die aktuellen Kalender 2020 !

Kalender2020_WP

die Kalender 2020

…so ganz langsam wird es Zeit, die da ja „relativ“ nach Einstein voranschreitet.

Habt Ihr Euch die Frage nach dem passenden Weihnachtsgeschenk schon gestellt?

Fehlt es eventuell noch?

Wie wäre es mit einem Kalender von

den Azoren,

Piran,

der Soča

oder dem BergBlicke Kalender?

Sie sind in den Größen von A5 bis A2 erhältlich.

Auch als Firmenkalender mit eigenem Branding möglich.

Schaut hier, hier könnt Ihr gleich online bestellen und ganz entspannt in die Vorweihnachtszeit gehen:

KalenderBestellen

 

 

 

Kalender2020_WP

Südsteirische Weinstrasse

 Südsteirische Weinstrasse

…an der Südsteirischen Weinstrasse.

Ein Besuch dieser traumhaften Ecke der Steiermark ist schon eine eigne Reise wert. Ganz besonders zu dieser Jahreszeit im Herbst. Denn das Licht der Sonne hüllt die so wunderbar goldgelb gefärbte Landschaft, durch Ihre intensiven Strahlen, in ein ganz besonderes Licht.

Die Lässigkeit des Lebens tut sein Übriges, um sich dort mehr als wohl zu fühlen. „Steirische Toskana“ wie diese Region zu recht auch gerne bezeichnet wird, mit seinen sanften Hügeln, weiten Ausblicken, traumhaften Einblicken. Der Flair dieser Region ist fast magisch. Die Momente des Seins, sie können in vollen Zügen genossen werden…

Südsteirische Weinstrasse

Südsteirische Weinstrasse

Südsteirische Weinstrasse

Südsteirische Weinstrasse

Südsteirische Weinstrasse

Südsteirische Weinstrasse

Südsteirische Weinstrasse

Südsteirische Weinstrasse

Südsteirische Weinstrasse

genießt die Zeit, wo auch immer Ihr seid, was auch immer Ihr vor habt 🙂

Mount Mangart

Mangart_29A4638_webwzn

…mit dem Untertitel, der Weg ist das Ziel

Mangart

Und so machten wir uns auf, seiner Majestät dem Mount Mangart in Slowenien einen Besuch abzustatten.

Eine sportlich fröhliche Truppe der Naturel Hotels&Resorts Schönleitn/ Seeleitn war voller Tatendrang.

Mangart_29A4756_webwzn

Allein die Anfahrt über diese atemberaubende Alpenstrasse ist schon eine Reise wert, dafür hatte sich das frühe Aufstehen schon gelohnt. Die Bedingungen waren latent suboptimal, doch TUN und es versuchen ist allemal eine gute Option, als Zuhause auf der Couch seinem tristen Dasein zu schmachten 😉

Mangart_29A4728_webwzn

Mangart_29A4715_webwzn

Auf der Hinfahrt Regen, ohjeh was wird das wohl…

Am Parkplatz meinten es die Götter der Berge zunächst noch gut mit uns und wir starteten im Trockenen.

Selbst der Blick zum Gipfel seiner selbst war wolkenfrei.

Und los.

 

 

Mangart_29A4657_webwzn

Mangart_29A4675_webwzn

Mangart_29A4674_webwz

Doch leider, leider, wie schon ganz anfänglich erwähnt, soll es wohl das eine oder andere Mal so sein, dass „nur“ der Weg das Ziel ist. Kurz nach den schwierigen seilversicherten Passagen, erahnten wir ein leichtes Grummeln in der Ferne, sodass es Grund zur Annahme gab, ein kleines Gewitter sei im Anflug.

Mangart_29A4673_webwzn

Nachdem nun dieses Grummeln lauter wurde, es nochmals Grund zur Annahme gab dass diese Geräusche zu meterologisch luftelektrischen Entladungen gehören könnten, die entschlossen genug waren sich in unsere Richtung zu bewegen, entschlossen wir uns gezielt und behutsam den Rückweg anzutreten. Eine kleine Gruppe fremdsprachiger Bergsportler ziehte noch an uns vorbei. Auf mein Fragen hin was Sie noch so vor hätten an diesem ach so „hübschen“ Tag, erwiderten Sie: „…zum Gipfel zu gelangen.“

Nun, jeder wie er mag, doch für uns war das Risiko zu hoch…

 

 

Sicher an der Hütte wieder angelangt, genossen wir das tiefergelegte Gipfelbier, Kaffee und gute Laune.

Was mich am meisten gefreut hat, dass eben diese gute Laune von der gesamten Truppe durch das nicht Erleben des Gipfels um keine Sekunde getrübt wurde. Wir genossen Zeit auf der Hütte, gingen noch auf einen kleinen Aussichtspunkt und hielten für gefühlte Unendlichkeiten den Moment an. Es war traumhaft schön. Das Gewitter zog mehrfach an uns vorbei und wir konnten sogar in Sonnenschein traumhafte Ausblicke genießen.

Danke.

Danke für diesen schönen Tag und Eure Motivation.

Der Weg ist das Ziel !

Mangart_29A4829_2_webwzn

Mangart_29A4884_webwzn

 

#ifeelsLOVEnia !

Translate »
%d Bloggern gefällt das: