Schneeschuhtour Geierkogel – Saualpe Kärnten

Ja zum Geierkogel nochmal, warum bin ich denn immer so oft auf diesem Gipfel, warum nur, warum? Als Schneeschuhtour im Winter auf den Geierkogel, mit Wanderschuhen im Sommer auf diesem Gipfel der Saualpe Kärnten.

Auf der Kärntner Saualpe, mit derschmöe.com allzeit gut und sicher unterwegs.

 

 

Schneeschuhtour Geierkogel - der Gipfel

 

 

Eines steht fest, es ist ein „preiswerter“ doch nicht minder unspektakulärer Gipfel. Preiswert bedeutet für mich, dass der Aufwand um ein tolles Ziel zu erreichen sich in Grenzen hält. Es muß ja nicht immer eine Rock`n Roll Tour sein… „Mal eben auf den Gipfel“. Und so ist es beim Geierkogel. Die Anfahrt von Klagenfurt bis zum Klippitztörl, ca. 1 Stunde. Der Anstieg auf diesen Berg am nördlichsten Rande der Kärntner Saualpe, zwischen der Region Mittelkärnten und Lavanttal, ebenso 1 Stunde, bei normalen Bedingungen. Deshalb preiswert. Schwub die wupp ist man oben und kann eine traumhafte Panorama Aussicht auf das gesamte Land genießen.

 

 

Schneeschuhtour Geierkogel – Saualpe Kärnten

 

 

 

Soweit zur Theorie 😉

Dieser Berg hat es auch in sich, denn dieses „preiswert“, kann ganz schnell entwertet werden, wenn sich die Bedingungen dort oben nicht ganz so kaiserwetterlich verhalten wie gewünscht. Doch dafür gibt es ja diese meteorologischen Dienste, sodass wir uns im Vorfeld schon ein gutes Bild machen können was uns erwarten könnte.

Die Saualpe, Koralpe, Nockberge, sind so spezielle, hügelige Gebirgszüge, wo es durchaus windet, stark windet, sehr stark winden kann. Die Bergerlebnisse wo es nahezu richtig windstill ist, die können wir uns an den Händen abzählen.

Manchmal gehe ich im bewußten Sein dort hinauf, obgleich die Meteorologen Bedingungen vorher gesagt haben, die latent ausserhalb der Komfortzone liegen. Das Gute wiederum an diesem „preiswerten“ Berg, er ist schnell erreichbar und nicht unbedingt schwierig zu „besteigen“. Von daher hält sich das Risiko sich Gefahren auszusetzen in Grenzen und man kann ein wenig Testen…

Doch aufgepasst, nicht alles was schön scheint ist auch schön. Gerade im Winter, wo wir besonderen Gefahren durch Lawinen ausgesetzt sein können. Im Winter bedarf es im Vorfeld einer speziellen Tourenplanung. Nicht einfach Berg aussuchen und los. Nein! Zuerst die Wetterlage checken. Dann die Lawinenwarnprognose für die Region, den Berg abrufen wo wir hin möchten. Dann auf der Karte den Tourenverlauf genau checken, durch welches Gelände gehen wir. Sollte dann alles gefahrlos begehbar sein, starten wir. Sehen wir im Vorfeld ein Risiko, schätzen wir ein ob wir „gesund“ da durch kommen oder ob es eine alternative Route zu unserem Ziel gibt. Das gleiche gilt vor Ort. Je nach Lawinenwarnstufe ist ein permanentes abchecken der Landschaft vor Ort notwendig, um beurteilen zu können durch welche Gefahrenstufe wir uns bewegen. Im Zweifelsfall drehen wir um.

Es gibt 5 Lawinenwarnstufen: 1 (gering), 2 (mäßig), 3 (erheblich), 4 (groß), 5 (sehr groß)

Die Zahlen auszusprechen haben wir uns abgewöhnt und nehmen den Wortlaut. Denn „Lawinenwarnstufe 3“ klingt sympathischer wie „Lawinenwarnstufe erheblich“. In der Schule ist es doch auch so, ein „3er“, na das ist doch noch halbwegs gut…

Doch bei dieser Stufe „erheblich“ passieren leider die meisten Unfälle. Warum, tja, meist ist die Situation die, dass nach prächtigem Neuschneefall und darauf folgendem Kaiserwetter, alle raus stürmen, in die Natur gehen, unwissend in welche Gefahren sie sich bewegen. Der Neuschnee hat sich auf die Altschneedecke gelegt und es ist über Nacht noch zu keiner festen Verbindung zwischen den beiden Schneedeckenarten gekommen. Es gibt eine Art Gleitschicht, die bei Zusatzbelastung auf die obere Schneedecke, ab einer gewissen Hangneigung, rissig werden kann und abrutschen kann. Bei einer Lawinenwarnstufe „erheblich“ bedarf es genauer Geländebeobachtungen. Hänge ab einer Steilheit von 30 Grad können bei dieser Lawinewarnstufe Risiko Hänge sein. Selbst im Wald wenn wir auf einem ebenen Forstweg dahin schlendern, rechst oder links neben uns geht ein steiler Hang hinauf. Gefahr!

 

Um es nochmal anders zu verdeutlichen:

Gefahrenstufe „gering“, dort können wir alles machen. Stufe „sehr groß“, da bleiben wir sicher zu Hause und meiden ausgeprägte Bergtouren. Also die beiden Stufen können eigentlich aus der List gestrichen werden. Bleiben 3 Stufen übrig: „mäßig“, „erheblich“ und „groß“. Bei „groß“ sollte man schon sehr sehr gute Kenntnisse haben und ganz genau wissen wo man sich hinbewegt, das Risiko, dass etwas passieren kann ist „groß“. Bei dem 2er „mäßig“ ist es nicht ganz so tragische, in sehr kritischen Bereichen bedarf es genauer Gelände Beobachtungen um das Risiko zu minimieren.

Also: der 3er „erheblich“ ist nach dieser Abhandlung gar nicht mehr so ungefährlich oder?

Lassen wir das für einen Moment sacken und hüpfen wieder auf den Geierkogel zurück.

 

 

 

 

 

Schneeschuhtour Geierkogel – Saualpe Kärnten

 

 

Denn, bei dieser gemeinsamen Schneeschuhtour-Tour mit Kollegin Barbara Wiegelehttps://www.bergbaumblume.at ) stand auch die Gelände Beobachtung auf dem Programm. Lawinenwarnstufe „mäßig“, also alles im flockig, lockeren Bereich.

Doch wie schaut’s im Detail auf diesem so „preiswerten“ Berg aus. Es ist zwar ein recht ruhiger und nicht so hochfrequentierter Berg, doch aufgrund der Einfachheit und Kürze der Tour sind dann doch so einige Leute unterwegs.

Barbara und ich waren wohl die einzigen die mit einer LVS Ausrüstung ausgestattet waren (Lawinenverschüttetensuchgerät: Lawinensuchgerät, Sonde Schaufel). Diese Technik ist bei uns immer mit an Bord wenn wir auf Tour gehen. Das ist bei uns Pflicht, so wie das Gurt anlegen wenn wir ins Auto steigen. Das sollte auch bei jedem der privat im Winter in den Bergen unterwegs ist, im Grunde Grundvoraussetzung sein. Durch kurze Einführung in diese Technik und den Umgang damit, versuchen wir auf unseren geführten Touren unsere Gäste dadurch zu sensibilisieren.

Denn da schau, auch bei diesem lieblichen Geierkogel gibt es beim finalen Aufstiegs Stück, sehr steiles Gelände, welches bei Lawinenwarnstufe „erheblich“ Probleme machen könnte.

Winterwonderland, der finale Anstieg zum Geierkogel Gipfel - Schneeschuhtour in Kärnten

Ebenso auf dem Rückweg durch diesen traumhaft verzauberten Waldpfad, die Hänge bergauf, sehr steil. Risiko! Bei „erheblich“, müßte man genau prüfen wieviel Schnee dort liegt und ob man gesichert durch kommt.

 

 

Nun, wer von Euch da draußen der Schneewschuhwanderer, Winterwanderer, macht sich über so etwas Gedanken?

Im Winter sind auch einfach erreichbare Gipfel mit unter keine Spaziergänge!

 

Schneeschuhtour Geierkogel – Saualpe Kärnten

 

 

Das Schöne, speziell an dieser Geierkogel-Runde ist, oben angekommen, kann man relativ bequem endlos lang dahin wandern. Solange bis der Tag sein Ende nimmt oder die eigene Motivation dahin fleucht. Auf dem breiten Rücken der Saualpe verliert sich die Zeit und die Weiten scheinen schier endlos. Permanent mit diesem wunderbaren Panorama Ausblick.

Herz was willst Du mehr.

 

Wenn Ihr es professionell mögt, gerne machen wir Kärntner Bergwanderführer mit Euch geführte Touren. Einfach anrufen, +43 676 76 14 232 oder ganz simpel eine Brieftaube oder eine Mail schicken derschmoee@a1.net. Nehmt mit uns Kontakt auf, wir freuen uns. Ihr habt ein sicheres Bergerlebnis und könnt euch voll dem Naturgenuss hingeben 🙏☺️

 Egal ob Geierkogel, Weinebene, Bodental, Klagenfurter Hütte, Verditz, Turrach…. Die Möglichkeiten für eine traumhafte Schneeshuhtour sind groß, egal ob einfach oder anspruchsvoll.

Wir Kärntner Bergwanderführer – Mit uns seid Ihr bestens begleitet.

 

Interesse an einer Schneeschuhtour? Dann gleich hier Kontakt aufnehmen:

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Als Randnotiz, zeige ich Euch noch ein kleines Video was der Geierkogel noch so alles kann 😉 Die Tour war bewußt zu diesen suboptimalen Bedingungen gewählt. Weit bin ich auf diesem breiten Rücken der Saulape dann nicht gekommen 😉

 

 

Und abschließend, wen das Thema Lawinensicherheit interessiert, hier gibt es ein interessantes Lehrvideo dazu. Natürlich, wer sich viel im Winter draussen in den Bergen bewegt, für den empfiehlt es sich, auf diesem Sektor eine Fortbildung zu machen und sich mit der passenden Technik einzudecken:

 

 

 

Schneeschuhtour Geierkogel – Saualpe Kärnten

 

Schneeschuhtour auf der Saualpe - Winterwonderland in Kärnten

 

 

 

 

 

 


 

In diesem Sinne wünsche ich Euch allzeit tolle Naturerlebnisse !

Bleibt achtsam

wachsam

gesund

& passt weiterhin auf Euch auf

Euer Jörg

 Fotograf | Bergwanderführer ⛰📸🇦🇹

Landschaft & Tourismusfotografie | Fotoreisen & Naturerlebnisse

derschmöe - Fotograf und Bergwanderführer

www.facebook.com/derschmoee

www.instagram.com/derschmoee/

#schmöesfototouren

 

 


 

Und für all jene die diesem Blog noch nicht folgen und auf dem Laufenden bleiben wollen, klickt hier und Ihr gelangt zum Blog-Abonnieren Formular.

Ich freue mich Euch als Follower begrüßen zu dürfen.

Desiderata – Max Ehrmann

 

Ein frohes neues Jahr euch Allen !

 

 

 

Besinnlich startend mit feinen Worten von Max Ehrmann in Form eines Videos.

Untermalt mit meinen Bildimpressionen unserer traumhaften Natur.

Verfeinert durch die wunderbare Stimme von Marion Beyers-Reuber ( https://www.werkstatt-freude.de ).

 

 

☺️🙏 Ich danke Dir liebe Marion für Deine tolle Unterstützung ☺️🙏

 

🎥🎬 Film ab 🎬🎥

 

 

 

 


 

In diesem Sinne wünsche ich euch eine wunderbar schöne Zeit,

einen guten Start in dieses frische Jahr,

mit viel Zufriedenheit, Gesundheit und Glück 🍀

 

Bleibt achtsam

wachsam

gesund

& passt weiterhin gut auf euch auf

 

Euer Jörg

 Fotograf | Bergwanderführer ⛰📸🇦🇹

Landschaft & Tourismusfotografie | Fotoreisen & Naturerlebnisse

derschmöe - Fotograf und Bergwanderführer

www.facebook.com/derschmoee

www.instagram.com/derschmoee/

#schmöesfototouren

 

 


 

Und für all jene die diesem Blog noch nicht folgen und auf dem Laufenden bleiben wollen, klickt hier und Ihr gelangt zum Blog-Abonnieren Formular.

Ich freue mich euch als Follower begrüßen zu dürfen.

Frohe Weihnachten

Gutscheine – mit derschmöe unterwegs

Individuelle Gutscheine für exklusive Fototouren, Schneeschuhwanderungen, Berg- und Wandertouren – mit „der derschmöe unterwegs“.

– Ein fröhliches Hallo in die Welt 🌞👋🏼🌞-

➡️ 🎄🎁💫 Euch fehlt noch ein passendes Geschenk? 💫🎁🎄⬅️

 

➡️ Dann einfach einen individuellen Gutschein für exklusive Touren bei mir anfragen – juppiduuuuu 🎄🎁💫⬅️

Gutschein mit derschmöe unterwegs

Individuelle Gutscheine für exklusive Fototouren, Schneeschuhwanderungen, Berg- und Wandertouren – mit „der derschmöe unterwegs“.

Anfragen unter +43 6767614232 oder derschmoee@icloud.com


In diesem Sinne wünsche ich Euch einen sonnigen Sonntag und angenehmen 4. Advent 🕯🕯🕯🕯🌞💫

Bleibt achtsam

wachsam

gesund

& passt auf Euch auf

Euer Jörg

 Fotograf | Bergwanderführer ⛰📸🇦🇹

Landschaft & Tourismusfotografie | Fotoreisen & Naturerlebnisse

derschmöe - Fotograf und Bergwanderführer

www.facebook.com/derschmoee

www.instagram.com/derschmoee/

#schmöesfototouren


Und für all jene die diesem Blog noch nicht folgen und auf dem Laufenden bleiben wollen, klickt hier und Ihr gelangt zum Blog-Abonnieren Formular.

Ich freue mich Euch als Follower begrüßen zu dürfen.

Herbst in Klagenfurt am Wörthersee

 

 

Ohne viel Worte zu verschwenden, gibt es hier einige herbstliche Impressionen von unserem traumhaften Wörthersee. Die Ostbucht von Klagenfurt, da wo das Leben durch das mediterrane Flair dieser Atmosphäre relaxed, gechillt und einfach entschleunigt ist…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und wer sehen möchte wie es weiter drinnen in der Stadt aussieht, der klickt einfach auf das YouTube Video hier. Meine eigene Sichtweise durch den Blick der Kamera, beim entdecken einer Stadt. Denn um des standfesten Weges beim voranschreiten durch Raum&Zeit sicher bewahrt zu bleiben, richten wir den Blick doch meist latent nach unten oder? Was derweil da oben passiert, das verbleibt so oft im Verborgenen und das, ja das zeig ich Euch beim durchschlendern unserer bezaubernden Landeshauptstadt  – auf geht`s

🎥🎬

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

In diesem Sinne wünsche ich Euch allzeit tolle Erlebnisse !

Bleibt achtsam

wachsam

gesund

& passt auf Euch auf

 

Euer Jörg

 Fotograf | Bergwanderführer ⛰📸🇦🇹

Landschaft & Tourismusfotografie | Fotoreisen & Naturerlebnisse

derschmöe - Fotograf und Bergwanderführer

www.facebook.com/derschmoee

www.instagram.com/derschmoee/

#schmöesfototouren

 

 


 

Und für all jene die diesem Blog noch nicht folgen und auf dem Laufenden bleiben wollen, klickt hier und Ihr gelangt zum Blog-Abonnieren Formular.

Ich freue mich Euch als Follower begrüßen zu dürfen.

Bergtour auf den Križ

IMG_9390_web

 

 

…Zur Abwechslung präsentiere ich Euch heute etwas aus einer Traumregion, mit begnadet schönen Ausblicken. Wir bewegen uns in Slowenien, im Triglav Nationalpark.

 

IMG_9710_web

 

Die Vielfalt dessen was uns unsere Natur bietet ist schier unerschöpflich und dort, ja dort ist es so einmalig wunderbar, dass es einem die Worte verschlägt.

 

IMG_9535_web

 

Ein kleiner Rückblick auf eine gewaltige Tour vom 20. Juli. Denn manchmal, ja manchmal da geht es ziemlich rassig zur Sache, in Gefilde die wir ohne eine gewisse Anstrengung nicht erreichen…

Ausgehend aus dem Vratatal, mit einer durchaus stark motivierten und überaus fitten Truppe auf den fast unscheinbaren Gipfel des Križ. 

 

IMG_9472_web

 

Doch in dieser atemberaubenden Traumregion in den Julischen Alpen ist ein spektakulärer Gipfel nur sekundär, da das gesamte Umfeld schon so spektakulär ist, dass alles andere unwichtig wird. 

Und – mit diesem permanenten Blick auf das gewaltige Massiv des Triglav, was an Faszination seines Gleichen sucht… 

 

IMG_9661_web

 

IMG_9733_web

 

 

IMG_9641_web

Der Preis für diese Tour: Müde Knochen & Beine und erschöpfte Körper. ca. 9 Stunde, wohl um einiges mehr, 18km  und ca. 1500 Höhenmeter. 1400 davon im direkten Anstieg vom Tal auf den Gipfel des Križ.

Meinen höchsten Respekt an Sandra, Marina, Mario, Stev und Boris für Eure überaus überdurchschnittliche Leistung – Chapeau Chapeau Chapeau – Und diesen Abstieg, diesen schier nie enden wollenden Abstieg, der in meinen Augen einer der faszinierendsten dieser gesamten Region ist, diesen Abstieg den werden wir wohl so schnell nicht vergessen, einfach weil er nicht aufhören wollte… 

 

IMG_9729_web

 

IMG_9728_web

 

Und damit wünsche ich Euch einen traumhaft schönen Sommer weiterhin, eine schöne Zeit und egal wo Ihr seid und egal was Ihr gerade macht – ich wünsche Euch unvergessliche Erlebnisse – genießt das Leben, dafür ist es da !

 

🎥🎬 Film ab 🎬🎥

 

 

 

IMG_9830_web

 

 

 

 


Bleibt achtsam

wachsam

gesund

& passt auf Euch auf

 

Euer Jörg

 Fotograf | Bergwanderführer ⛰📸🇦🇹

Landschaft & Tourismusfotografie | Fotoreisen & Naturerlebnisse

derschmöe - Fotograf und Bergwanderführer

www.facebook.com/derschmoee

www.instagram.com/derschmoee/

#schmöesfototouren

 

 


 

Und für all jene die diesem Blog noch nicht folgen und auf dem Laufenden bleiben wollen, klickt hier und Ihr gelangt zum Blog-Abonnieren Formular.

Ich freue mich Euch als Follower begrüßen zu dürfen.

Traumhafte Berg Momente

🌞🌅 ⛰🇦🇹 Besondere Momente 🇦🇹⛰🌅🌞

Double-Feature

Gerlitzen SonnenAufgangsTour &

BergTour Mittagskogel

Mit fröhlich motivierten Gästen der Naturel Hotels&Resorts Schönleitn und Seeleitn am Faakersee bei Villach

Ich sage Danke dass wir in so einer einmaligen Natur leben dürfen und diese Momente genießen können ☺️🙏

 


 

In diesem Sinne wünsche ich Euch allzeit tolle Naturerlebnisse !

Bleibt achtsam

wachsam

gesund

& passt auf Euch auf

 

Euer Jörg

 Fotograf | Bergwanderführer ⛰📸🇦🇹

Landschaft & Tourismusfotografie | Fotoreisen & Naturerlebnisse

derschmöe - Fotograf und Bergwanderführer

www.facebook.com/derschmoee

www.instagram.com/derschmoee/

#schmöesfototouren

 

 


 

Und für all jene die diesem Blog noch nicht folgen und auf dem Laufenden bleiben wollen, klickt hier und Ihr gelangt zum Blog-Abonnieren Formular.

Ich freue mich Euch als Follower begrüßen zu dürfen.

Sommerpause !

…und wenn andere Urlaub machen, habe ich freudige HochSaison.

So gehe ich hier bis Herbst mit dieser medialen Berichterstattung in die Sommerpause und werde nur sporadisch über dieses Medium berichten.

Mein Ziel, die Kontinuität eines wöchentlichen Blog-Beitrages kann ich nun in der Sommerzeit, wo meine Berufung als Bergwanderführer ruft, nicht mehr erfüllen. Laut Einstein ist Zeit vergänglich, kontinuierlich fortschreitend und – natürlich limitiert 😉

Ich habe noch so viel Beiträge die auf Euch warten, freut Euch auf den Herbst wenn es wieder regelmäßig weitergeht – juppiduuu 🙂

 

Ein kleines Video präsentiere ich Euch von meiner neuen „Sommerresidenz“ die ich am Faaker See bei Villach bezogen habe. Dort bei den Naturel Hotels&Resorts Seeleitn, für die ich als Bergwanderführer tätig bin, habe ich ein kleines „Mitarbeiter“ Zimmer. So bin ich näher am Gast und kann TourenPlanungen, TourenBriefings, sowie Tipps&Co besser vermitteln. Unabhängig von den ökologisch, ökonomischen Angelegenheiten, da meine fast tägliche Anreise von 40 Minuten wegfällt. Bei einer SonnenaufgangsTour hat mein Wecker im Juni um 0:50 geklingelt 😉

 

 

 

Ich sage Danke ☺️🙏

Ich sage auch Danke 🙏, dass wir wandern dürfen. Dies hatte sich im März kaum einer vorstellen können. Ich habe daran geglaubt und mit ein wenig Verspätung läuft die Saison wunderbar. Danke liebes Universum, dass mein Wunsch gehört wurde 🙏

 

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen traumhaft und erlebnisreichen Sommer

und allzeit tolle Naturerlebnisse !

 

Bleibt achtsam

wachsam

gesund

& passt auf Euch auf

 

Euer Jörg 👋🏼

 Fotograf | Bergwanderführer ⛰📸🇦🇹

Landschaft & Tourismusfotografie | Fotoreisen & Naturerlebnisse

derschmöe - Fotograf und Bergwanderführer

www.facebook.com/derschmoee

www.instagram.com/derschmoee/

#schmöesfototouren

 


 

Und für all jene die diesem Blog noch nicht folgen und auf dem Laufenden bleiben wollen, klickt hier und Ihr gelangt zum Blog-Abonnieren Formular.

Ich freue mich Euch als Follower begrüßen zu dürfen.

Piran – Welcome to Slowenien

So, nun der erste Bericht zu meiner Reisefoto Challenge. Piran – welcome to Slowenien. Eine wie ich finde wunderbare kleine Stadt an der Adria, an der Slowenischen Küste. Gar nicht so weit weg von Kärnten, in ca. 3 Stunden sind wir von hier aus am Meer und können sonnig südländisches Klima genießen. Ein Traum.

In der Regel versuche ich mehrmals im Jahr dort hin zu fahren. Als kleiner Kontrast zur gewohnten Bergwelt die mich umgibt. Piran ist wie ich finde eine Reise wert, Piran ist ganz besonders, hat seinen ganz eigenen Charme, durch seine Lage, die kleinen Gassen, die Cafés und Restaurants. Klar, Kroatien ist gleich nebenan und hat auch so das eine oder andere traumhafte Küstenstädten aufzuweisen. Doch Piran ist ein Stückchen näher und dann, bedingt durch die EU vom Gefühl her auch ein wenig einfacher, für „mal eben“ zu erreichen.

Dieses mediterrane Flair welches ich da unten immer genussvoll inhaliere, hmmmm… Na was erzähl ich Euch, schaut selber dieses kleine Filmchen an und taucht ein in diese wunderbare Welt

Piran – welcome to Slowenien

oder einfach: welcome to Piran, Film ab 🎥🎬

…und für alle Jene denen dies jetzt zu wenig Fakts zu dieser traumhaften Stadt waren, ich konzentriere mich aufs Fotografieren und in emotionalen Erinnerungen schwelgen. Da geht die Kultur & Co schon mal etwas unter 😉

Hier ein Link zu den Eckdaten die diese Stadt an der Adria zu bieten hat:

https://www.portoroz.si/de/entdecke/piran

 


 

Und für all jene die diesem Blog noch nicht folgen und auf dem Laufenden bleiben wollen, klickt hier und Ihr gelangt zum Blog-Abonnieren Formular.

Ich freue mich Euch als Follower begrüßen zu dürfen.

 


 

In diesem Sinne wünsche ich Euch allzeit tolle Naturerlebnisse !

Bleibt achtsam

wachsam

gesund

& passt auf Euch auf

 

Euer Jörg

 Fotograf | Bergwanderführer ⛰📸🇦🇹

Landschaft & Tourismusfotografie | Fotoreisen & Naturerlebnisse

derschmöe - Fotograf und Bergwanderführer

www.facebook.com/derschmoee

www.instagram.com/derschmoee/

#schmöesfototouren

Reisefoto Challenge – 10 einmalige Fotos

Kennt Ihr das? Diese speziellen Facebook Foto-Challenges? Letztens wurde ich zu einer Reisefoto Challenge – 10 einmalige Fotos, nominiert…

Für die, die einen Facebook Account haben mag es bekannt sein.

Diese Challenges zu denen man von Facebook Freunden nominiert wird. Über einen gewissen Zeitraum soll man täglich 1 Foto posten und bei jedem Tag einen weiteren Freund nominieren, der dann das gleiche mit seinen Bildern machen soll.

Nun generell stehe ich solchen Aktionen eher skeptisch gegenüber, da ich hinterfrage, warum soll ich Bilder zu einem bestimmten Thema, ohne Kommentar, ohne Bildbeschriftung posten und weitere Freunde animieren auch dran Teil zu nehmen? Möglicherweise, so meine Meinung, steckt da das System von FB dahinter um Daten zu fischen und Nutzer Profile zu analysieren. Deshalb mache ich in der Regel nie mit.

Doch diese Reisefoto Challenge – 10 einmalige Fotos, hat mich dann doch schon sehr gereizt, da auf diesem Sektor so das eine oder andere hübsche Motiv in den Analen meines Archivs schlummert. Jeden Tag, 10 Tage lange 1 Foto einer von mir bedeutenden Reise posten. Also nicht lang nachgedacht und mitgemacht.

Nun greife ich hier diese Challenge auf und poste erneut die Bilder die über den Facebook Äther gingen. Allerdings – ich füge Bildunterschriften hinzu und werde in weiterer Folge, in weiteren Blogs, zu jedem Bild die passende Geschichte erzählen die dahinter steckt.

Was haltet Ihr davon?

 

Und los:

 

Das Tor irgendwo im Nirgendwo - Fotoreise Challenge Motiv #1

Marokko

 

 

Im mystischen Dschungel von La Réunion - Fotoreise Challenge Motiv #2

La Réunion

 

 

Prag zu Sylvester eine ganz besondere Erfahrung... - Fotoreise Challenge Motiv #3

Prag

 

 

diese feinen bunten Küstenstädte am Mittelmeer in Italien - Fotoreise Challenge Motiv #4

Cinque Terre

 

 

Venedig ist immer eine Reise wert... - Fotoreise Challenge Motiv #5

Venedig

 

 

Die Marksburg in Braubach am Rhein, im Unesco Welterbe Oberes Mittelrheintal - Fotoreise Challenge Motiv #6

Welterbe Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal

 

 

 

die 3 Zinnen in den Südtiroler Dolomiten - Fotoreise Challenge Motiv #7

Südtirol

 

 

Der Kozjak Wasserfall bei der Soca in Slowenien - Fotoreise Challenge Motiv #8

Soča

 

 

dieses traumhafte Küstenstädtchen Piran in Slowenien - Fotoreise Challenge Motiv #9

Piran

 

 

 

auf der Azoreninsel São Miguel - Fotoreise Challenge Motiv #9

Azoren

 

 

 

 

Reisefoto Challenge – 10 einmalige Fotos

So nun seid gespannt und bleibt dran, wenn ich hier in Kürze wieder von der Reisefoto Challenge berichte 🙂

 

 

 

 


 

 

In diesem Sinne wünsche ich Euch allzeit tolle Naturerlebnisse !

Bleibt achtsam

wachsam

gesund

& passt auf Euch auf

 

Euer Jörg

 Fotograf | Bergwanderführer ⛰📸🇦🇹

Landschaft & Tourismusfotografie | Fotoreisen & Naturerlebnisse

derschmöe - Fotograf und Bergwanderführer

www.facebook.com/derschmoee

www.instagram.com/derschmoee/

#schmöesfototouren

 

 

 


 

Und für all jene die diesem Blog noch nicht folgen und auf dem Laufenden bleiben wollen, klickt hier und Ihr gelangt zum Blog-Abonnieren Formular.

Ich freue mich Euch als Follower begrüßen zu dürfen.

 


 

 

%d Bloggern gefällt das: