Willkommen in der Toskana !

TheOtherView – oder wie das Willkommen in der Toskana ! uns eine besondere Zeit bescherte

 

 

 

 

 

 

Nehmt euch etwas Zeit,

etwas von dieser kostbaren.

 

Doch nehmt euch etwas davon und blättert,

schaut,

lest in Ruhe.

 

Ruhe

 

wie schreibt man das?

 

Dieser Blog, er war bereits vor 3 Wochen fertig.

Ich habe mir extra Zeit gelassen,

sacken lassen,

ruhen lassen.

 

In der Ruhe liegt die Kraft.

 

Die Hetze des Altglas so schreibt die Autokorrektur. Die Hetze des Alltags, sie ist allgegenwärtig.

Doch hier an diesem Tag, hier hat sie keinen Platz.

 

 

Es ist ein ausgeprägt spannender Blog, nein, im Grunde ist es ein digitales Buch auf einer ganz endlos scheinenden Papyrusrolle.

Und im Grunde_2.0, steht jedes einzelne Bild ausnahmslos für sich…

Nehmt euch etwas Zeit

 

 

Viel Freude für den weiteren Verlauf

 

 

 

 

 

 

 

 

Willkommen in der Toskana !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Podere il Granaio & Crete Senesi

…südöstlich von Siena

 

 

 

 

 

Landing HomeBase

 

 

 

…das vordere Anwesen war unsere HomeBase ↑↓

 

 

 

 

 

 

 

Zu meinem WanderSaisonAusklang Ende Oktober fahre ich gern ein paar Tage fort. So ein verlängertes Wochenende, quasi mein „Jahresurlaub“.

Venedig oder so etwas vergleichbares. Dieses Jahr fragte ich meinen guten Freund und Fotografen Kollegen Roland ob er mit kommen wolle. Mir kam auch der Gedanke ins Hirn gesprossen, die Toskana zu erkunden und dies tat ich kund. Beide waren wir noch nicht dort gewesen, sie stand auf der Liste. Wir setzten uns eines Vormittags zusammen, überlegten und suchten nach etwas passendem. Der eine auf airbnb, der andere auf booking. Wir gaben uns ca. 1 Stunde, dann sollten wir etwas passendes gefunden haben oder wir überlegten neu.

Zum Glück, wie wertvoll, wir hatten Beide die absolut gleiche Vorstellung von dem was wir uns wünschten und von dem was wir dort in der Toskana erleben wollten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Peng, die Unterkunft war in einer halben Stunde via booking gefunden. Sah perfekt aus. Anwesen auf einem Hügel mit Zypressen und Blick ins Land.

Exakt wie wir es wollten. Zudem preislich in dem absolut perfekten von uns im Vorfeld definiertem Budget.

Yes Yeahaa und Yippiiii

Nicht lange überlegen, wir haben gar nicht mehr weiter gesucht, sondern gleich gebucht, 9 Nächte.

Danke auch an dieser Stelle an die Gastgeberin Alice Furi für die super angenehme, unkomplizierte und reibungslos, Abwicklung ☺️🙏

 

Podere il Granaio – TheHouse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Ach ja fast vergessen:

Der gemeinsame Anspruch an diese Zeit in Italien:

Die Erwartung nichts und überhaupt rein gar nichts wollen und erreichen zu wollen oder gar zu müssen.

 

Keinen Anspruch auf irgendwas.

 

Sich jeden Tag treiben lassen wohin es einen spürt.

Absolut nicht selbstverständlich, dass dies so in Harmonie wie bei Roland und mir funktioniert.

Dafür DANKE

 

 

 


 

 

 

Natürlich haben wir viele tolle Sachen erlebt, erkundet, erfahren und grandiose Orte erspäht.

Ich starte gleich mal mit etwas sinnesberauschendem:

 

 

Siena

Willkommen in der Toskana !

 

 

 

 

 

 

…zuerst dachten wir, komm wir meiden diese größeren Städte, viel zu trubelig. Also lass uns lieber die kleinen Dörfer erkunden.

Naja, ca. 25 Minuten von der HomeBase Podere il Granaio entfernt konnten wir uns Siena kaum entziehen.

Und das war auch gut so.

 

Die Stadt ist phänomenal.

 

Mann schreibt: „…eine der schönste Städte der Toskana und Italiens.“

Das Leben, das Treiben, die Architektur, dieses auf und ab der Gassen. Dieses an den Hang gebaue und hoch und wieder runter. Diese Straßen ohne Bürgersteige. Fussgängerzonen mit Autoverkehr…, dieses… – stop genug,

jetzt Bilder gucken.

 

Na, auf jeden Fall waren wir dann in Summe 3x dort 😉

 

 

Round&Round

 

 

 

 

Magie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Grandiose Imposantheit

 

powered by iPhone 11ProMax

(sowie viele weitere Motive von Siena und an manch anderen Orten)

 

das Sehen macht es aus

 

nicht die Kamera 

 

 

 

 

 

 

 

 

Round&Round_2 (mit dem Untertitel: ein paar Bier, eine Vorspeise, 2x Pizza, 2 Kaffee = 74€, dafür 1.Reihe fußfrei, nicht jeden Tag und es hat sich gelohnt…)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Pause

& ein Stück Sonne inhalieren

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

schnappt euch einen Kaffee oder das 2. Glas Prosecco und taucht weiter ein…

 

 

 

 

 

…etwas bizarres für Zwischendurch:

 

Faszination am WegesRand

Und Augen auf beim EierKauf

 

Denn nur so erkennen wir die augenscheinlich

offenliegenden,

doch durch die Gesamtfaszination verblendet,

spitzen Details

 

 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

Wozu Kaiserwetter, wenn Dramatik viel genialer…

 

Die faszinierende Landschaft der Crete Senesi.

Und durch die latente Nachsaison von Anfang November in der wir uns befanden,

wo alles schon abgemäht, kahl und bräunlich war,

hatte dies allerdings für uns einen ganz ganz besonderen eigenen Charme.

 

TheOtherView

 

 

Willkommen in der Toskana !

 

 

 

 

 

BackHome, Crete Senesi @Podere il Granaio:

 

 

 

Rolands Kitchen – mega lecker

 

 

 

 

 

…wie oft

habe ich mich raus gesetzt,

auf einen von den dunkelbraunen

Korbsesseln

und einfach nur in die Landschaft

gewundert

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Willkommen in der Toskana !

Crete Senesi

so beeindruckend wie wunderbar schön

 

 

 

…ein, ja ein wirklich sehr begehrter Hotspot !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…im letzten Licht…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

wieder so ein KorbSesselBlick 😉

 

 

 

 

 


 

 

Mit Roland (@roland-photography.at) unterwegs:

 

 

 

 

 

 

 

Blick von der HomeBase Podere il Granaio, Crete Senesi

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

San Gimignano

Willkommen in der Toskana !

 

 

 

Peng – San Gimingano – im Vorfeld etwas gegoogelt, was es denn in der Toskana so alles hübsches geben könnte. Dieser Ort ist mir sofort ins Auge gestoßen. Da möchte ich hin, schaffen wir das, keine Ahnung, wir lassen uns ja treiben.

Also warten wir es ab.

Es war Montag, Roland bearbeitete noch seine Erkältung mit SalzWasserNasenSpülung und legte einen HomeDay ein. Schwups, ich in Richtung NordWesten, vorbei an Siena, kurzer Halt in Monteriggioni und weitergebraust nach San Gimingano – Flash, ich war sowas von fasziniert unglaublich…

naja, was soll ich sagen,

im Grunde, egal

ob klein ob groß

ob weit oder nah

dort da grossflächig in der Gegend

ist alles

so ziemlich

unglaublich faszinierend

☺️🙏

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Willkommen in der Toskana !

Monteriggioni

 

die Stadt die gefühlt nur aus einer Ringmauer besteht…

 

 

 

 

 

 

Krass, hier ist es mir zum ersten Mal aufgefallen: JoggingHose ist SonnTagsAusGehTauglich: Sie im hübschen Kleid, er im abturnenden JoggingHosenOutfit.

Krass

Naja, man muss im Leben nicht alles verstehen…

 

 

 


 

Crete Senesi

 

 

 

 

 

 

Blick auf die HomeBase Podere il Granaio ↑ 

 

 

 

 

 


 

 

Pienza

Willkommen in der Toskana !

 

 

 

Mein Bruder der Architekt. Im Vorfeld meinte er „dort müsst ihr unbedingt hin. Die Stadt, den Kern hat ein Papst errichtet, im Stil einer idealen Stadt – Nun denn, was auch immer dies zu bedeuten mag. Und die Augen eines Architekten sind scheints anders fokussiert als die der Fotografen.

 

Ich werde es mir von ihm bei Zeiten nochmal erklären lassen 😉

 

 

Wunderschön und perfekt harmonisch ist es dort zugegebener Weise schon 😉

 

 

 


 

 

Willkommen in der Toskana !

Montepulciano

 

Ob man in diesem Dorf merkt, dass es vom Weinananbau lebt 😉

 

 

So, und ganz langsam nähern wir uns auch dem Ende der Papyrusrolle…

 

Einer der letzten Ausflüge Richtung Süden den wir unternahmen

ohne zu wissen ob wir wirklich dort ankommen würden

Denn wir nahmen uns meist ein Fernziel vor

ließen uns des Weges leiten

so weit wir kamen, motiviert waren…

 

Wir hatten es an diesem Tag bis nach Montepulciano geschafft – juppiduuu

Eine wunderbar schöne Stadt, doch nach meinem Geschmack und empfinden, von allen Erlebten, da gab es wertvollere…

 

Lässig mitten durchs Verwaltungsgebäude auf den Stadtturm – juppiduuuu (🤔 was machen die im HochSommer wenn der Andrang größer ist ? 🥴)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PizzaDowntown – Pasta@HomeBase

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

fin

 

 

 


 

Und wer sich fragt, nun ganz an den Anfang der Geschichte denkt, warum der Untertitel „TheOtherView“  heißt…

Knapp 10 Tage, Nachsaison, nur ein paar Tage mit himmelblauem Wetter. Dazu der gegenseitige An- und Ausspruch nichts zu erwarten, nichts wollen zu müssen, keinen Anspruch auf irgendwas haben zu wollen und das in einer Region wo beide noch nie waren, krass ! Einfach dahin treiben zu lassen wo es uns hinzieht. Motive gibt es reichlich, mehr als reichlich zu entdecken. Hotspots die in den Büchern stehen, ohne Ende.

Doch das Gute liegt auch ganz schön nah

und aus Trist mach hübsch.

 

TheOtherView.

 

Und Eines steht fest: Dieses sanft orangefarbene toskanische Licht welches die KärntenWerbung damals, es war so ca. 2016 oder 17, in ihrem Stylguide für die Bildsprache ihren Fotografen mit auf den Weg gab, dieses sanft orangefarbene toskanische Licht, es gibt es wirklich. Auch wenn es für uns in Real oft von erhöhter Luftfeuchtigkeit in Form von dichten Wolkendecken verschleiert war.

Und ein Weiteres steht ausserdem fest, für mich zumindest: Im Herbst 2021 habe ich 3 bekannte HügelLandschaften im südlichen Mitteleuropa kurz hintereinander besucht: die Südsteirische Weinstrasse auch Steirische Toskana genannt. Die BRDA in der südlichwestlichen Mitte von Slowenien und die Mutter aller Hügellandschaften, das Original in BellaItalia, die wahre Toskana. Und an meinen Worten mögt ihr schon im Stande sein abzusehen zu können, welches dieser wunderschönen Regionen mein persönlicher Favorit ist:

Die Toskana.

 

Warum?

Erinnert mich dran, ich werde zu einem späteren Blog, vielleicht im Jahre 22 darauf eingehen und diese 3 Regionen bildhaft vergleichen, dann könnt ihr euch eine eigene Vorstellung machen und mir Feedback geben.

 

 

 

Nun aber weiter zur Weihnachtsgans des 2. Feiertages. Ich hoffe ihr habt ob der LeseAusdauer die ihr hier aufs Parkett gelegt habt, den Braten im Rohr nicht verschmoren lassen, das wäre Jammer schade…

 

Gesundheit, hoch die Tassen und bis in Bälde

🎄🍷🍗🎄

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Fotos by Roland Dutzler

 


 

 

 

PS

da haben wir auf dem Rückweg auch noch kurz drauf geschaut 😉

 

 

 

…wer mag, noch nicht genug hat, der klickt einfach in eines der Bilder rein und es eröffnet sich eine größere Bilddarstellung, ab und an ist dies ganz angenehm 😉

 

 

 

 

 


 

In diesem Sinne wünsche ich Euch allzeit tolle Naturerlebnisse !

Bleibt achtsam

wachsam

gesund

& passt auf Euch auf

 

Euer Jörg

 Fotograf | Bergwanderführer ⛰📸🇦🇹

Landschaft & Tourismusfotografie | Fotoreisen & Naturerlebnisse

derschmöe - Fotograf und Bergwanderführer

www.facebook.com/derschmoee

www.instagram.com/derschmoee/

#schmöesfototouren

 

 


 

Und für all jene die diesem Blog noch nicht folgen und auf dem Laufenden bleiben wollen, klickt hier und Ihr gelangt zum Blog-Abonnieren Formular.

Ich freue mich Euch als Follower begrüßen zu dürfen.

Schneeschuhtour auf den Kärntner Geierkogel

…und so schrieb ich mir im April21 eine Memo an mich selbst: Vergangene Schneeschuhtour auf den Kärntner Geierkogel, den Hochobir und den Mirnock rechtzeitig Anfang Dezember als Vorankündigung posten.

 

 

Schneschuhtour auf den Geierkogel - Winterwonderland Kärnten

 

 

Nun denn, wenn ich so aus dem Fenster schaue, vermag ich kaum zu glauben, dass es aktuell schon solche Schneehöhen gibt. Ungewöhnlich, üblicherweise kommt der Schnee erst im Januar… Der Bodenbauer im Bodental, mitten in den Karawanken, hatte am Dienstag 07.12. schon 90cm Schneehöhe gemessen. Da fehlt aber noch der Donnerstag 09.12., der heutige Tag, wo ich diesen Beitrag gerade am verfassen bin.

Und es schneit und schneit und schneit – sehr fein.

 

 

 

Nun denn2, zeige ich hier trotzdem die Bilder von der Schneeschuhtour auf den Geierkogel vom Januar 21. Wohlwissend in Kürze wieder dort oben in live zu stehen. Die Landschaft wird dann ganz ähnlich traumhaft und malerisch aussehen wie die hier gezeigten Bilder.

 

 

Ein sonnig feiner Tag auf der Kärntner Saualpe

 

 

 

Schneeschuhtour auf den Kärntner Geierkogel

Mit der lieben Kollegin Barbara ging es an einem traumhaft schönen, tief verschneiten WinterWonderLand Tag hinauf auf den Berg. Dieser Geierkogel, er ist der nördlichste Gipfel der östlichen Kärntner Gebirgsgruppe Saualpe. Er liegt zudem südlich vom Klippitztörl. Im Osten grüßt die Tourismusregion Lavanttal und nach Westen blickt man in die Region Mittelkärnten.

Er ist für mich so einer der „preiswerten“ Berge. Bedeutet, in einem moderaten Verhältnis von Weglänge zu Anstrengung, stehe ich sehr zügig auf einen sehr aussichtsreichen Gipfel und kann ein perfektes 360Grad Panorama genießen. Sollten die Witterungsbedingungen und die Motivation es noch zulassen, kann ich die Schneeschuhtour noch nahezu ewig auf dem breiten Rücken der Saualpe ausdehnen.

 

 

Schneschuhtour in Kärnten - der tief verschneite Geierkogel Gipfel

 

 

Unter „normalen“ Bedingungen bin ich in ca. 1 Stunde vom Parkplatz am Gipfel. Und das ist eine angenehme Zeit, in ruhigem genüsslichen Tempo. Unter „normalen“ Bedingungen. Dieser Berg steht allerdings gerne auch unter windigen Vorzeichen, was es auf dem Rücken der Saualpe etwas erschwerlich machen kann. Oder wenn es frisch geschneit hat und der steile Schlussakkord auf den Geierkogel Gipfel noch unverspurt ist, kann die Schneeschuhtour sich durchaus etwas in die Länge ziehen und kraftraubend werden. Doch in den meisten Fällen ist dies ja im Vorfeld prognostizierbar 😉

 

 

 

Schneeschuhtour auf den Kärntner Geierkogel - der Blick über den breiten Rücken Saualpe

 

 

 

 

 

Magic Winter

 

 

 

 

Magische Winter Natur - die Kärntner Saualpe

Geierkogel - Schneeschuhtour auf der Kärntner Saualpe mit Blick nach Norden

Winterwonderland auf der Kärntner Saualpe bei einer genüsslichen Schneeschuhtour

 

 

 

Schneeschuhtour auf den Kärntner Geierkogel

Natürlich, bei uns immer mit dabei: Die nötige Sicherheitsausrüstung LVS (LawinenVerschüttetenSuchgerät), Schaufel und Sonde. JA immer dabei, Pflicht. Verhält sich mittlerweile wie das anlegen des Gurtes beim Autofahren. Denn auch wenn es wie hier am Geierkogel zB. recht harmlos aussieht, so gibt es im Aufstieg und auch beim Rückweg einige ziemlich steile Passagen die begangen oder gequert werden wollen. Diese könnten bei gewissen Lawinenwarnstufen durchaus Probleme bereiten.

Und auch sonst bringt es immer viel Freude mit dieser Technik zu üben oder ein Schneeprofil zu erstellen…

 

 

Anfertigen eines Schneeprofil

 

 

Passt auf, plant gut und schaut voraus. Seid Achtsam wenn ihr im Winter in die Berge geht.

Wir Kärntner Bergwanderführer begleiten euch sehr gerne. Auch haben wir das passende Equipment für euch, damit ihr in den Genuss eines rundum sorglosen Naturerlebnisses kommt.

Wenn ihr Lust auf so eine Schneeschuhtour habt, dann ruft mich an, schreibt mir eine Mail oder schickt eine WhatsApp. Gerne mache ich euch ein passendes Angebot.

+43 (0) 676 76 14 232  –  derschmoee@icloud.com

 

 

Eine Schneeschuhtour auf den Kärntner Geierkogel

…oder auf einen der anderen zahlreichen Gipfel oder Naturpfade die wir im Winter erreichen können 🌄⛰

 

Auch als FirmenEvent für eure Mitarbeiter sind solche Schneeschuhwanderungen etwas ganz besonderes.

 

🎄🎁💫 Weihnachten steht kurz vor der Tür, schenkt euren Lieben einen exklusiven Gutschein 💫🎁🎄

 

Und mit #schmöesfototouren könnt ihr das Ganze als Update unter dem Motto genießen :

⛰📸🇦🇹 Mit Kamera und „Wander“Schuh im Einklang mit der Natur 🇦🇹📸⛰

 

 

Schneeschuhtour auf den Kärntner Geierkogel

Immer wieder ein Genuss

 

 

 


In diesem Sinne wünsche ich Euch allzeit tolle Naturerlebnisse !

Bleibt achtsam

wachsam

gesund

& passt auf Euch auf

Euer Jörg

 Fotograf | Bergwanderführer ⛰📸🇦🇹

Landschaft & Tourismusfotografie | Fotoreisen & Naturerlebnisse

derschmöe - Fotograf und Bergwanderführer

www.facebook.com/derschmoee

www.instagram.com/derschmoee/

#schmöesfototouren


Und für all jene die diesem Blog noch nicht folgen und auf dem Laufenden bleiben wollen, klickt hier und Ihr gelangt zum Blog-Abonnieren Formular.

Ich freue mich Euch als Follower begrüßen zu dürfen.

Abenteuer Wasserweg Liebenfels

Nicht nur die hohen Berge haben ihren Reiz.

🌳🌿💧🌿🌲 Der Abenteuer Wasserweg Liebenfels in Mittelkärnten 🌲🌿💧🌿🌳

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

In diesem Sinne wünsche ich Euch allzeit tolle Naturerlebnisse !

Bleibt achtsam

wachsam

gesund

& passt auf Euch auf

Euer Jörg

 Fotograf | Bergwanderführer ⛰📸🇦🇹

Landschaft & Tourismusfotografie | Fotoreisen & Naturerlebnisse

derschmöe - Fotograf und Bergwanderführer

www.facebook.com/derschmoee

www.instagram.com/derschmoee/

#schmöesfototouren


Und für all jene die diesem Blog noch nicht folgen und auf dem Laufenden bleiben wollen, klickt hier und Ihr gelangt zum Blog-Abonnieren Formular.

Ich freue mich Euch als Follower begrüßen zu dürfen.

Hochobir – Winter immer noch

Tja meine Lieben, nun dachte ich der Winter sei vorbei und es geht frühlingshaft voran. Schwer getäuscht. Zugegeben in Tallage frönen wir schon latenter Wärme und des frischen Bunt der Blumen. Doch auf der Höhe hat sich die Natur von Sonntag auf Montag 2./3. Mai nochmal in kräftiges Weiß verwandelt. Zwar sind die hier gezeigten Hochobir Bilder von Ende April, doch wenn ich so aus dem Fenster Blicke, wird es aktuell dort oben nicht viel anders sein.

Wir sind schon kräftig in den Startlöchern für die beginnende Wandersaison. Die Türen gehen wieder auf, fröhliche Gäste wandern ins Land. Nur meine heiß geliebten Berge, wie zB. der Mittagskogel, tja2, wann wir den in diesem Jahr sicher und nahezu schneefrei erleben werden, das ist noch etwas ungewiss.

Normal geht des ab Anfang Juni, dieses Jahr wage ich noch keine Prognosen, da es über den gesamten Winter hin ja so viel traumhaften Schnee gab wie schon lange nicht mehr.

Harren wir also der Dinge die da kommen.

Berge haben wir ja zur Genüge, somit stehen uns auch reichlich Alternativen zur Verfügung. In etwas tieferen Lagen können wir dann trotzdem traumhafte Bergerlebnisse genießen.

In diesem Sinne, genug geblubbert, viel Freude mit den wohl letzten WinterBildern vor dem Sommer:

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

In diesem Sinne wünsche ich Euch allzeit tolle Naturerlebnisse !

Bleibt achtsam

wachsam

gesund

& passt auf Euch auf

 

Euer Jörg

 Fotograf | Bergwanderführer ⛰📸🇦🇹

Landschaft & Tourismusfotografie | Fotoreisen & Naturerlebnisse

derschmöe - Fotograf und Bergwanderführer

www.facebook.com/derschmoee

www.instagram.com/derschmoee/

#schmöesfototouren

 

 


 

Und für all jene die diesem Blog noch nicht folgen und auf dem Laufenden bleiben wollen, klickt hier und Ihr gelangt zum Blog-Abonnieren Formular.

Ich freue mich Euch als Follower begrüßen zu dürfen.

 

 

 

Kirschblüte

Frühling im Goethepark Klagenfurt

 

 

 


 

In diesem Sinne wünsche ich Euch allzeit tolle Naturerlebnisse !

Bleibt achtsam

wachsam

gesund

& passt auf Euch auf

 

Euer Jörg

 Fotograf | Bergwanderführer ⛰📸🇦🇹

Landschaft & Tourismusfotografie | Fotoreisen & Naturerlebnisse

derschmöe - Fotograf und Bergwanderführer

www.facebook.com/derschmoee

www.instagram.com/derschmoee/

#schmöesfototouren

 

 


 

Und für all jene die diesem Blog noch nicht folgen und auf dem Laufenden bleiben wollen, klickt hier und Ihr gelangt zum Blog-Abonnieren Formular.

Ich freue mich Euch als Follower begrüßen zu dürfen.

 

 

Venedig !

Fahrt mal nach Venedig !

So langsam kommen bei mir einige Urlaubssehnsüchte empor. Als im AlpeAdriaRaum angesiedelter Erdling ist für mich Urlaub, an das nahegelegene Meer nach Slowenien, Kroatien oder Italien zu fahren. Quasi als Ausgleich zu der einmaligen Bergwelt die wir hier haben. Dieses hübsche Video dient mir als virtuelle Vorfreude und soll euch natürlich als kleine InspirationsQuelle dienen. ZB. von Klagenfurt oder Villach, ja da kann man das Meer schon fast riechen und es gibt perfekte Zug- und Busverbindungen die frühmorgens starten und einen abends gemütlich wieder retour bringen. Somit lohnt eine KurzVisite in der Lagunenstadt auf jeden Fall.

Wenn ich über mehrere Tage dort hin fahre, siedele ich mich meist auf der östlichen Landzunge bei Jesolo an. In Punta Sabbioni, in einer preiswerten AgriTursimo Pension ( https://www.dascarpa.it ) und schippere fröhlich mit dem Bötchen rüber. Hat den Vorteil, es ist um ein vielfaches günstiger, der endlos lange Sandstrand dort vor Ort dient zusätzlich als ErholungsQuelle und – das Erlebnis sich Venedig vom Wasser aus zu näher ist einfach toll…

Fahrt mal nach Venedig !

Film ab 🎥🎬

 


In diesem Sinne wünsche ich Euch allzeit tolle Naturerlebnisse !

Bleibt achtsam

wachsam

gesund

& passt auf Euch auf

Euer Jörg

 Fotograf | Bergwanderführer ⛰📸🇦🇹

Landschaft & Tourismusfotografie | Fotoreisen & Naturerlebnisse

derschmöe - Fotograf und Bergwanderführer

www.facebook.com/derschmoee

www.instagram.com/derschmoee/

#schmöesfototouren


Und für all jene die diesem Blog noch nicht folgen und auf dem Laufenden bleiben wollen, klickt hier und Ihr gelangt zum Blog-Abonnieren Formular.

Ich freue mich Euch als Follower begrüßen zu dürfen.