Weltwassertag

Zu Ehren des heutigen Weltwassertages

009_Azoren_07_4959_web_wz

Seien wir zutiefst dankbar dass es Orte auf unserem Planeten gibt wo uns dieses kostbare Gut noch in reinster Form zur Verfügung steht.

Der Wasserfall im Parque Natural da Ribeira dos Caldeiroes bei Achada.

Diese einmalige Naturschönheit auf der Azoren Insel São Miguel, habe ich bei meiner eigenen Fotoreise im letzen Jahr selbst erleben und erspüren dürfen. Mit ein wenig Glück, juchhei,  steht diese wunderschöne Reise im nächsten Jahr im Programm:

 https://derschmoee.com/reiseco/fotoreise-azoren/

 

 

 

 

 

 

 

Gewitter am Berg

Storžic

Storzic

Und da fiel mir doch vor kurzem eine Tour der vergangenen Jahre in die Hände, die mir doch zu gut in Erinnerung geblieben ist…

Mit dem Untertitel: „Nicht zu empfehlen!“ 

Das geht nur privat + mit dem unbändigem Vertrauen sich auf seinen absoluten Urinstinkt, sein klares Bauchgefühl verlassen zu können + natürlich latente Wetterlageeinschätzung und gutes Risikomanagement vor Ort 😉

100%ige Gewitterwarnung ab Nachmittag war zu erwarten. 

Östliche Karawanken…

Koschutnikturm sollte es werden, war länger nicht mehr oben.

Doch nein, zu Hause schon gecheckt: zu den Konditionen zu unsicher und gefährlich… Also was dann, ausweichen, anderer Plan, kein Problem,  gibt ja unzählige Berge 😉

Nehmen wir den Storžic (2.132 m) auf slowenischen Grund, gleich ein paar Kilometer direkt südlich vom Koschutnikturm. Ein PyramidenBerg der markant in der Landschaft tront.

Nach meiner Einschätzung würde die erwartete Gewitterfront um diesen Pyramidenkogel herumziehen und sich dann hinter uns an den Karawanken entladen.

Hui spannend. Und genau so war es dann auch. 

Doch wenn es um einen rum donnert wie wild, das Gipfelkreuz vor dichtem Nebel 50 Meter vor Ziel noch nicht sichtbar wird, wird es irgendwie zum Abenteuer…

Storzic

Storzic

Das Bild mit der Sonne ohne Gipfelkreuz entstand in ca. 5 Sekunden, für den Hauch eines Augenblickes lud Sie mich ein auf den Auslöser zu drücken. Es klarte etwas auf und wir erahnten die Wetterlage auf den umliegenden Bergen. Jupiduuu ein Runde PogoTanz ob der goldrichtig gelungen Tourenplanung für diesen Tag…

Storzic

Doch wiederholt —> mit einer geführten Truppe würde ich dies so in der Art nie machen, die Verantwortung ist viel zu hoch und ein kleines Restrisiko dass ich mit meiner Einschätzung falsch liege bleibt natürlich immer bestehen…

005_Koschuta_290918_Pano01_web_wz+Text

006_Koschutnikturm3_2009_web_wz+text

kommt gut durch die Zeit 🙂

 

 

 

 

 

From_Night_To_Day

….neulich im Naturpark Dobratsch

Das TagErwachen am 10erNock…

Ich liebe diese Momente am Berg so lange wie möglich zu genießen. In dem Fall war es von 1:30 die Nacht bis ca 10:30… Feine Sache 🙂 Bewußt auch diesen Ort gewählt, da die Große Schutzhütte mit meinen darin aufgestellten Teelichtern die Überbrückungsphasen bis zum nächsten 3Zeiligen Panorama etwas angenehmer gemacht haben.

Ich glaube von 3.30 bis 4.30 bin ich in der Hütte eine Stunde zügig im Kreise gewandert um auf Temperatur zu bleiben. Ich erinnere mich, es hat sich ja noch wie Winter angefühlt… 😉 Ganz normal und diesem meinem Leben wie selbstverständlich angeheftet. Ein kleines Nickerchen war nicht drin, da ich genau beobachtet habe wann der nächste Fotozeitpunkt sich anbahnen könnte…

Alles in Allem ganz großes Kino, allein an der gefühlten Natur.

Und um Euch dran teilhaben lassen zu können, habe ich dieses kleine Video daraus gebastelt.

Viel Freude damit 🙂

click auf Einstellungen ✿ „HD“  &

—> put the MusikLevel ↑

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

The_Other_Side…

…mir kommt vor, in letzter Zeit bewege ich mich des Öfteren im NaturparkDobratsch…

Nun denn, dann schaue ich ihn mir doch einfach mal von der Ferne an 🙂 

Genau ihm gegenüber ragt der Hochobir empor. (Mit Blick vom Dobratsch sieht man ihn rechts und kurz vor der Petzen, die am linken Rand der Bergketten ihr Dasein frönt, können Berge des Daseins frönen?, egal….).  Der Hochobir ist nun einer meiner LieblingsBerge und so wie ich gerade schreibe entfacht die unbändige Sehnsucht bald mal wieder oben stehen zu wollen. Hoffe es gelingt mir noch zu Schneeverhältnissen, die diesen Berg ganz besonders machen – na ihr werdet es sicher mitbekommen 😉

Hochobir

Dobratsch

—> kommt gut durch die Zeit 🙂

Dobratsch

 

 

 

 

 

 

 

Dobratsch !

Der Dobratsch.

In den Gailtaler Alpen, der Hausberg der Villacher, ein so wunderbarer Aussichtsberg mit Rundum-Panorama, dass man eigentlich meint man möge jeden Tag dort hoch um die tolle Aussicht zu genießen.

Teil2

Dobratsch

Und ab und an komme ich halt aus dem schwärmen nicht mehr raus,

wie schon Bertold Brecht meinte:

„Die Schwärmerei für die Natur kommt von der Unbewohnbarkeit der Städte.“

Denn ich meine mich zu erinnern daß ich im vergangen Beitrag auch schon über diesen Berg schrieb, digitales Zelluloid zum Augenschein hinterließ:

https://derschmoee.com/2019/02/11/living-in-a-dream-world/

Nun – verzeiht wenn ich mich ab und an wiederhole und meine Faszination für unsere so einzigartige Natur auf diese Weise zum Ausdruck bringe…

Dobratsch

Dobratsch

Dobratsch

Die ganzen Impressionen dieses wunderbaren Bergerlebnisses seht hier hier in der

Bildergalerie

Eine sonnige Zeit wünsch ich Euch. Und für das kommende Wochenende ganz viel Genuss, egal wo und wie Ihr es erlebt

🙂

Living In A Dream World

…auf dem Gipfel des Kärntner Dobratsch in den Gailtaler Alpen oberhalb Villachs.

Zum Sonnenuntergang wenn es ruhig wird am Berg, ein ganz besonderes Erlebnis. Diese Momente geniesse ich immer und immer wieder in vollen Zügen.

Als kleines Geschenk des Universums war es nahezu windstill dort oben auf der Höhe, auf knapp über 2100 Meter. Das erlebe ich tatsächlich recht selten. Meine Finger freuten und bedankten sich natürlich über diesen positiven Wetter-Bonus, da sie im Winter durch das lange stehen und bedienen der Kamera, als erste in den ZickenMeckerZustand „UnsIstKaltUndWirFrierenJetztAb“ übergehen wollen. Das wahre Leben beginnt nun mal ausserhalb der KomfortZone meine liebe Fingerleins… Und so war das geniessen noch mal größer 🙂

Dobratsch10_Pano02_web_wz

Dobratsch10_778_web_wz

Dobratsch10_822_web_wz

 

Und welche Impressionen ich während dieser sehr schönen Tour noch so aufgefangen habe, na das gibt es hier in Kürze

🙂

 

 

 

Ich danke hier auch erneut für diese einmaligen Momente die ich dort oder egal an welchen traumhaften Punkt unserer Welt, erleben und erspüren darf. Mir ist vollkommen bewußt dass dies nicht selbstverständlich ist und dafür bin ich unendlich dankbar.

DANKE !

 

 

 

WinterWonderLand

 

 

 

bodental08_pano08_web_wz2

 

 

Wir sollten den Kosmos nicht mit den Augen des Rationalisierungsfachmannes betrachten. Verschwenderische Fülle gehört seit jeher zum Wesen der Natur.

 

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: