K A L E N D E R_2019

 

 

 

H U R R A – H U R R A – H U R R A

Meine neuen Kalender für 2019 sind druckfrisch fertig 🙂

 

 

Meine lieben Freunde, dieses Jahr habe ich gleich 3 neue Kalender produziert…

Einen wunderbaren von den Azoren, mit Impressionen meiner Fotoreise vom April.

Einen aus dem so betörend bezaubernden Soča-Tal in Slowenien, wo ich ja dieses Jahr das eine oder andere Mal eintauchen durfte.

Und, bleiben wir in Slowenien, einen von dem traumhaften Küstenstädtchen Piran an der Adria, dort bin ich immer wieder sehr sehr gerne, verweile und lass die Seele baumeln.

Den BergBlicke! vom letzen Jahr, na den gibt es natürlich auch wieder 🙂

hier schaut herein:

https://www.calvendo.de/galerie/kalender/?a=154314&

Für alle Firmenkunden: Diese Kalender können wir mit Euren Logos, Adressen automatisch umgestalten, sodass Ihr prima Weihnachtsgeschenke für Eure Mitarbeiter oder eigenen Kunden habt.

Juppiduuu 🙂

Vielleicht ist ja der eine oder andere Kalender dabei der Euch gefällt, würde mich freuen 🙂

Teilen und verbreiten dieser Nachricht ist natürlich sehr gerne erlaubt!

Hier geht es zu den einzelnen Kalender:

Azoren        Soca-Tal        Piran       BergBlicke!

 

 

Eine sonnige Herbst Zeit wünsch ich Euch weiterhin

Soča – Fotosafari

Rückblick Teil2:

Soča Safari

So, nun habe ich für Euch die ausgearbeiteten Bilder, klickt Euch rein und lasst Euch, ebenso wie ich, immer und immer wieder durch dieses betörende Türkis betören

viel Freude:

https://derschmoee.com/fotografie/reiseco/soca-fotosafari-im-sept18/

Soča

Sella Nevea

fast hätte ich es vergessen…

Als ich neulich im Herbst auf Erkundung in der Sella Nevea in Italien war, bei dieser traumhaften Grotte, dem Wasserfall Fontanone Di Goriuda im Raccolana-Tal, (https://derschmoee.com/2018/10/22/the-cave/), da hat mich natürlich ganz nebenbei auch dieses Gebirge mit seinen Reizen gelockt.

Das Wetter es war prächtig, nein es war sogar noch besser und so beschloss ich kurzerhand hinauf zu stapfen. Erkundung 2 für diesen Tag.

Was ich dort oben dann entdeckte, unterhalb des Bila Peco beim Rifugio del Canin, war ein traumhafter Platz der Ruhe mit grandiosem Ausblickes in die umliegenden Berge, seht selber:

Sella Nevea

hier geht es zu der Bildergalerie

 

 

 

 

Vergessen&Verlassen

…am Wiener Zentralfriedhof

 

 

 

 

hier geht es zu der Bildergalerie

H E R B S T !

& nach den aktuellen Herbststürmen und latent SonnenBefreitFeuchtNassenTagen, düngt mir –> Der Herbst verabschiedet sich mit „leisen“ 😉 Tönen.

Vielleicht sollten wir die richtig warmen Klamotten aus dem Schrank ziehen und uns so langsam auf den Winter vorbereiten 🙂

Bist dahin schwelge ich noch ein wenig im GoldGelbenBlätterRausch der Sella Nevea in Italien.

 

–> einen wunderbaren Start in diese neue Woche wünsch ich Euch 🙂

 

 

Herbst - Sella Nevea

 

 

 

🙂

Eine Kleine Nachtmusik

Ich erinnere mich dass ich es oft vergesse,

deshalb erinnere ich mich hiermit

es nicht zu vergessen

!

In dem Zusammenhang –> stellt schon mal die Kerzen auf, denn ganz in Kürze verlässt uns wieder ungewohnt zeitig das Licht des Tages. Da lässt’s sich doch schon früher wie gewohnt romantisch munkeln oder? Also macht mit, holt die Luster aus dem Schrank und schwingt mit mir die Feuerzeuge 🙂

Wünsch Euch weiterhin einen schönen Feiertag, zumindest hier zu Lande & ein kuscheliges Wochenende

The Cave

 

 

Und von „TheRock“ zu „TheCave“

FontanoneDiGoriuda, im Raccolana-Tal des Naturparks der Julischen-Voralpen

…letzte Woche war ich im Planetarium in Klagenfurt zu einer spitzenmässigen Buchpräsentation.

„Vergessene Paradiese“

 (https://www.styriabooks.at/vergessene-paradiese)

So heißt das neue Buch von Georg Lux und Helmuth Weichselbraun, mit vielen traumhaften versteckten und vergessenen Orten im gesamten Alpe-Adria Raum.

Für mich die totale Inspiration.

Ich konnte natürlich nicht umhin gleich am folgenden Wochenende, um nicht zu sagen letzten Samstag 😉 mir 1  „vergessenes Paradies“ raus zu picken und zu erkunden.

Traumhaft, traumhaft schön war es dort an diesem Wasserfall.

Zum Glück, zu der Zeit wo ich dort war ohne Menschen. Die Ruhe die ich dort erlebt habe war einfach nur fantastisch.

Nächstes Jahr im Frühling zur Schneeschmelze werde ich diesen Ort auf jeden Fall noch einmal bereisen. Dann sollte etwas mehr Wasser den Fall hinunter rauschen und es wird sicher noch einmal ein Stück beeindruckender 🙂

Und klar, wenn ich in einer so traumhaften Gegend bin, umragt von tollen Bergen, die Zeit mir Zeit schenkt…

 na da liegt es doch auf der Hand dass ich in die Höhe stapfe oder?

Was ich abseits dieses Naturjuwels an dem Tag noch so erlebt habe, welches prächtige BergPanorama ich genießen durfte, na das erzähle ich Euch in Kürze.

🙂

Einen angenehmen Start in diese neue Woche wünsch ich Euch

%d Bloggern gefällt das: